News


Zurück zur Übersicht

15.02.2022

23:23-Unentschieden im hart umkämpften Derby beim TV Hüttenberg

LINDEN (-). Die erste Mannschaft der TSG Leihgestern hat sich vorzeitig den ersten Platz in der Hauptrunde der Frauenhandball-Oberliga. Gruppe Nord gesichert. In den letzten beiden Wochen gelang erst ein klarer Heimsieg gegen die HSG Wettenberg (der Platz 1 manifestierte) und dann folgte ein 23:23-Unentschieden im hart umkämpften Derby beim TV Hüttenberg.
TSG Leihgestern - HSG Wettenberg 27:8 (16:5): »Das war eine Wahnsinnsabwehr, die meine Mädels gespielt haben. Jede hat für jede gekämpft, wir waren schnell, aggressiv und haben richtig clever verteidigt. Zudem haben wir noch guten Tempohandball und trotz einiger vergebener Chancen richtig gute Sachen im Angriff gespielt«, freute sich TSG-Trainerin Jonna Jensen, nicht ohne Kontrahenten in Schutz zu nehmen: "Einige Fehler Wettenbergs waren natürlich ganz klar dem Harz geschuldet. Wir haben es im Hinspiel zu spüren bekommen, als wir ohne spielen mussten." Als Sandra Penning nach 19 Minuten zum 12:2 einwarf, war die Partie eigentlich schon entschieden.

Leihgestern: Stövesand; Zieger (1), Clausius (1), Seiffarth (2), Carstens (2), Penning (5), Eiskirch (3), Dias Carneiro (5/2), Kerdi (3), Appel, Reeh (2), Schulz (2), Faber (1).
TV Hüttenberg - TSG Leihgestern 23:23 (8:10): Die TSG erwischte den besseren Start und führte mit 5:2 (11.). Doch Hüttenberg drehte das Blatt zum 8:6 (25.). Mit einem 4:0-Lauf übernahmen die Gäste aber wieder das Kommando und führten zur Pause mit 10:8. Der Vorsprung der TSG hielt bis zum 18:15 (44.). Ein Siebenmeter 37 Sekunden vor dem Ende bescherte Hüttenberg noch einen Punkt. "Kämpferisch kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, spielerisch war das heute aber viel zu wenig. Sicherlich hat Hüttenberg sehr aggressiv verteidigt, wir haben aber wahlweise die Lücken nicht erkannt oder genutzt und freie Bälle dann auch noch verworfen«, sagte TSG-Trainerin Jonna Jensen nach dem Spiel.
Leihgestern: Stövesand, Schweisfurth - Zieger, Clausius (1), Seiffarth, Penning (1), Eiskirch, Dias Carneiro (4/2), Kerdi (8/2), Appel (1), Reeh (5/1), Schulz (3), Kunzig, Faber.



Zurück zur Übersicht